Büchen

Bahnhofsumfeld

Der künftige Zugang zur Unterführung an der Lauenburger Straße mit Treppe, Rampe und Fahrradabstellanlage (Visualisierung)
Der künftige Zugang zur Unterführung an der Lauenburger Straße mit Treppe, Rampe und Fahrradabstellanlage (Visualisierung)
Die Termin- und Kostenkontrolle erfolgt unter anderem mittels ständig aktualisierter Projektlisten
Die Termin- und Kostenkontrolle erfolgt unter anderem mittels ständig aktualisierter Projektlisten
Visualisierung der geplanten Situation an der Bahnhof- und Ladestraße
Visualisierung der geplanten Situation an der Bahnhof- und Ladestraße
Download Projektblatt

Projektbeschreibung

Mit der Kreuzung der Bahnstrecken Berlin - Hamburg und Lübeck - Lüneburg und fast 4.000 werktäglichen Ein- und Aussteigern stellt Büchen einen bedeutsamen Verkehrsknoten dar. Aber nicht nur für Umsteiger ist der Bahnhof Büchen von Bedeutung. Wichtig ist er in besonderem Maße auch für Pendler ins nahe gelegene Hamburg, was sich in einer stetig steigenden Nachfrage nach Abstellplätzen für Pkw und Fahrräder ausdrückt. Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, hat die Gemeinde Büchen die Realisierung einer „Verkehrsdrehscheibe“ auf den Weg gebracht; beauftragt mit den Planungen für dieses wichtige Projekt ist seit 2015 die stationova GmbH. Das Projekt wird durch Fördermittel des Landes Schleswig-Holstein und des Kreises Herzogtum Lauenburg unterstützt.
Planungsschwerpunkte
Neubau der Zugangsbauwerke mit barrierefreier Erschließung und Tunneleinkürzung, Platzgestaltung, Fahrradabstellanlagen inkl. Infrastruktur für E-Bikes

Unsere Leistungen
Städtebauliches Konzept; HOAI 1-8 und örtliche Bauüberwachung; Verfahrensbegleitung

Auftraggeber
Gemeinde Büchen

Zeitraum
seit 2015

Projektkosten
9,9 Mio. €

Zurück