logo
logo
Bahnhöfe entwickeln, planen, steuern.

Hoppegarten

Bahnhofsumfeld

Die Treppe zum S-Bahnsteig mit dem symbolhaften Bezug zur nahe gelegenen Galopprennbahn.

Hoppegarten_1

Die Brücke als Kernstück des neugestalteten Bahnhofsumfeldes in Hoppegarten ist weithin sichtbar.

Hoppegarten_3

Die von der tragenden Holzkonstruktion abgehängte Gehbahn verleiht der Brücke Leichtigkeit.

Download Projektblatt

Projektbeschreibung

Der S-Bahnhof Hoppegarten liegt, eingebettet in die nahen Siedlungsbereiche Hoppegartens und Neuenhagens, in unmittelbarer Nähe zur Galopprennbahn. Bei der Neugestaltung des Bahnhofsumfeldes waren also nicht nur besondere quantitative Anforderungen zu erfüllen, sondern auch qualitative. Kern der Maßnahmen ist die neue, markante Fußgängerbrücke mit einer tragenden Holzkonstruktion und gläsernen Zugangsbauwerken, die als einladende Geste und städtebauliches Zeichen fungieren. Flankiert wird die Brücke durch Fahrradabstellanlagen, Parkplätze und Bushaltestellen.

Planungsschwerpunkte

Überdachte Brücke als Bahnsteigzugang mit Treppen und Aufzügen, Bushaltestellen, Park+Ride-Anlagen, überdachte Fahrradabstellanlagen, Platzgestaltung mit Pkw- und Taxi-Vorfahrt

Zeitraum

2005-2008

Projektkosten

5,8 Mio. €