Aachen West

Machbarkeitsstudie

Die Vorzugslösung unter den Brückenvarianten ist städtebaulich interessant, wegen des immensen Höhenunterschiedes aber funktional problematisch
Die Vorzugslösung unter den Brückenvarianten ist städtebaulich interessant, wegen des immensen Höhenunterschiedes aber funktional problematisch
Auch die Auswirkungen auf den angrenzenden Republikplatz wurden untersucht
Auch die Auswirkungen auf den angrenzenden Republikplatz wurden untersucht
Anfangs kein Thema, wurden Tunnellösungen aufgrund der Topographie interessant
Anfangs kein Thema, wurden Tunnellösungen aufgrund der Topographie interessant
Download Projektblatt

Projektbeschreibung

Der Bahnhof Aachen West liegt günstig zu den Einrich- tungen der RWTH Aachen und wird durch den geplanten Ausbau der Universität aller Voraussicht nach deutlich an Bedeutung gewinnen. Daraus resultiert die Notwendig- keit einer Aufwertung der Station; zentrale Themen sind hierbei die bessere Erreichbarkeit vor allem aus dem Ent- wicklungsbereich „Campus West“ und die barrierefreie Bahnsteigerschließung. Eine erste städtebauliche Studie geht vom Bau einer Brücke aus.
Ausgehend von dieser Planungsidee wurden wir von der Stadt Aachen mit einer Machbarkeitsstudie beauftragt, deren Ziel in der Untersuchung der bahntechnischen Machbarkeit lag. In diesem Rahmen haben wir unter- schiedliche Brücken- und Tunnellösungen untersucht und bezüglich ihrer städtebaulichen Auswirkungen, funkti- onalen Eignung und zu erwartenden Kosten verglichen und bewertet.


Planungsschwerpunkte
Entwicklung von Brücken- und Tunnellösungen; Variantenvergleich; Kostenschätzung

Unsere Leistung
Machbarkeitsstudie; Kommunikation

Auftraggeber
Stadt Aachen

Zeitraum
2014-2015

Zurück